Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

 

 

Moldawien

 

Chisinau, Hauptstadt von Moldawien.

 

Gut gekleidete Menschen, teure Autos und Restaurants einerseits, auf der anderen Seite sieht man Bettler, vor allem alte oder invalide Menschen. Und wenn ich lese, dass Moldawien eines der korruptesten Länder Europas ist, frage ich mich bei jedem Porsche oder Audi: Korrupt oder nicht???

 

Nun für 2 Tage geniesse ich die Zeit hier, trotz Kälte, und schaue mir die Sehenswürdigkeiten an.

 

Leider ist mein Adapter vom Computer kaputt und ich bin schon in ca. 20 Läden gewesen, hier in Cisinau gibt es keine Adapter für schweizer Stecker.

 

Die besten Croissants seit langer Zeit, im Délice d'Ange. Habe gleich drei gegessen!!

 

von Moldawien nach Rumänien. Trotz Kälte wird an der Strasse vor allem Trauben verkauft.

Immer wieder Gänsescharen, ob die Weihnachten überleben?

Arbeit auf den Feldern.

Strasse zum Moldawischen Zoll. Dachte es sei eine Einfahrt zu einem Bauernhaus

 

Am kleinen Zollamt ist alles schnell erledigt (damit ich aus dem Land kann muss ich noch 20.- Lei bezahlen) und sie lassen mich weiter fahren. Aber dann pfeifen sie mich zurück. Der Landrover sei schon über zweihundert und etwas Tage in Moldawien, laut Computer.

Wie bitte? Ich war in Russland, Mongolei, Kasachstan und und und, alles mit meinem Auto. Trotzdem muss alles seine Ordnung haben und kontrolliert werden. Alle drei Grenzbeamte verschwinden im Zollhaus. Ich lese einen Anschlag an der Wand. Eine Telefonnummer und die Bitte, sollte man mit korrupten Polizisten zu tun haben, kann man sich dort melden.

Nach 10 Minuten kommen sie wieder raus. Ein Tippfehler bei meiner Einfahrt in Moldawien.

Und jetzt kann ich weiter fahren.

 

Rumänien

 

Am Rumänischen Zoll sehr freundliche Behandlung. Auch dort für eine Autovignette 3.- Euro bezahlen. Welch ein grosser Aufwand und all das Papier, für drei Euro!?!?


Hier habe ich das Gefühl die Zeit ist ein bisschen still gestanden. Viele Pferdefuhrwerke, langgezogene Dörfer, alles sieht sauber und adrett aus.

 

In Fundu Moldovei übernachte ich auf einem kleinen, gepflegten Campingplatz. Die Besitzer sind ein Holländisches, pensioniertes Paar und sehr freundlich. Ich bin einziger Gast, und der 14. Schweizer Camper dieses Jahr. Der Mann findet sogar einen Adapter für mein Computer und ich bekomme ihn sogar geschenkt. Danke!!!

 

Heute, Sonntag, strahlendes Wetter. In der Nacht hat es Frost, mein Dachfenster ist von innen gefroren. Schon am Abend habe ich die Standheizung laufen lassen. In der Nacht um 2 Uhr bin ich vor Kälte erwacht. Schnell wieder die Heizung eingeschaltet. (Sie läuft nur für zwei Stunden). Das ist ein herrliches Geräusch, das Schnurren dieser Heizung, und schon wieder bin ich eingeschlafen.

 

Ich bleibe noch zwei Tag hier. In der Umgebung hat es verschiedene weltberühmte Klöster. Berühmt weil sie innen und aussen bemalt sind.

Über einen kleinen bewaldeten Pass, auf der Schattenseite liegt noch Schnee.

 

In den Dörfer steht vor vielen Häuser ein kleines turmähnliches Gebäude. Der Wasserbrunnen!

Zum Teil noch in Gebrauch.

 

In Fundu Moldovai.

Dieser kleine Campingplatz mit dem freundlichen holländischen Ehepaar, kann ich nur weiter empfehlen. Die Ruhe hat mir gut getan.


Auf meiner Fahrt nach Cluj-Napoca sehe ich dieses Hotel. Da ich aber im Auto kein Kreuz habe und zu wenig Knoblauch, verzichte ich auf eine Nacht im Vampir Hotel und fahre lieber weiter.

 

Es ist eine schönes Gebiet mit viel Landwirtschaft. Grosse Bautätigkeit. Mir scheint jeder baut an seinem eigenen Häuschen.

Die Dörfer sind nicht mit einem Zentrum um die Kirchen gebaut, nein, sie ziehen sich in die Länge beidseitig der Strasse.


Eigentlich wollte ich einen Tag in Cluj-Napoca verbringen. Von der Kälte beginnen meine Gelenke an zu schmerzen und Kirchen habe ich, für den Moment, genug gesehen:)

Also jetzt ab in die Thermalbäder nach

 


Ungarn

 

Rekordzeit: Grenze Rumänien/Ungarn. Nicht ganz eine halbe Minute!!! Das bin ich mir gar nicht mehr gewohnt!!!!


In Hajdùböszörmény bleibe ich mal als Kurgast :D

 

Thermalbad
Thermalbad

 

Über Szentendre...

 

....nach Budapest

Parlament in Pest
Parlament in Pest

 

Bei meiner Abfahrt vom Camping Romai in Budapest, habe ich zu wenig Ungarische Forint.

Kreditkarte nimmt die Dame nicht. Plötzlich sagt sie: ich berechne ihnen nur eine Nacht, die Zweite ist geschenkt! Vielen Dank liebe Frau.

 

In Sarvar, mein letzte Aufenthalt in einem Thermalbad in Ungarn.

 

17.10.2013


Wieder zu Hause nach 27'445 km.


Manchmal nur Augenblicke! Ein kurzer Augenkontakt, ein Lächeln, und obwohl ich die Sprache kaum spreche, versteht man sich.

Freundlichkeit, Grosszügigkeit, Hilfsbereitschaft, Dankbarkeit..... all das habe ich in den letzten fünf Monaten erlebt!

Grandiose Landschaften! Unbewohnt! Stille, aber auch hektische Fahrten!

All diese Momente sind unvergesslich!

Diese Reise hat mich sehr bereichert!

 

Jetzt bin ich wieder zu Hause bei meiner Familie, was auch schön ist!

Nun werde ich mich etwas ruhig verhalten!

Aber die dicke Dame kommt bestimmt wieder einmal durch den Vorhang und singt eine neue Oper.

 

Noch so viele schöne Länder die ich besuchen möchte, und wer weiss, in ein paar Jahren kann man auch diese Orte bereisen!